Berolina-Forum
Veröffenlichen von Partien - Druckversion

+- Berolina-Forum (https://forum.svberolinamitte.de)
+-- Forum: Öffentliche Foren (https://forum.svberolinamitte.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Homepage (https://forum.svberolinamitte.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Veröffenlichen von Partien (/showthread.php?tid=503)



Veröffenlichen von Partien - robert - 17.10.2018

Lieber Frank,

ich weiß es zu schätzen, mit welchen Aufwand, Zeit und Wissen Du unsere Homepage+Forum gestaltest und mit Inhalten füllst.
An dieser Stelle von mir ein großes Dankeschön.
Ich finde es z.B. super die grandiose Partie von Arsen Drambyan aus der 1. Runde nachspielen zu können.
Nachdem ich letzten Sonntag in eine vorbereitete Gambitvariante eines hoch motivierten Jugendlichen reingerannt bin, frage ich mich, ob es wirklich eine gute Idee ist, unsere BMM-Partien zu veröffentlichen?
Vielleicht sollten wir sie in ein passwortgeschützen Bereich verlagern.

Wie ist die Meinung  von anderen Vereinsmitglieder zu diesem Thema?

Robert


RE: Veröffenlichen von Partien - Samson - 17.10.2018

Gegen Jugendliche zu spielen ist immer schwer, weil die noch so trainieren, wie wir es mal gemacht haben oder noch machen müßten. Die bereiten sich dann auch gegen vergleichsweise schwache 17-1900er vor, wenn sie eine Partie finden. Bei Dir ist das aber vergleichsweise schwer, weil Du unter dem neuen Namen wohl kaum zu finden bist. Außerdem ist es eher auszuschließen, das jemand einen Bot programmiert, der Webseiten nach PGN-Dateien abklappert und diese herunterlädt um sich dann vorzubereiten. Die überwiegende Mehrzahl Deiner Gegner wird sich wohl mit bekannten Datenbanken von ChessBase und Co. vorbereiten. Da sind die Partien von unserer Website sicherlich nicht zu finden.

Von mir sind so viele Partien online, da ist es fast ein Wunder wenn sich kein Gegner vorbereiten kann. Aber in Vorbereitungen bin ich selten gelaufen, da ich selbst keine Ahnung von Schach habe und meistens abweiche. Mein Nordisches Gambit will mit mir keiner mehr spielen - obwohl man mich da schnell auf dem falschen Fuß erwischen kann. Zuletzt hat sich da in den 1990er Jahren mal Gerard Montavon wohl auf mich vorbereitet.
Weiche doch gegen Jugendliche frühzeitig von ausgetretenen Pfaden ab und spiele nicht blind Deine Variante herunter, die Dein Gegner wahrscheinlich besser kennt als Du.


RE: Veröffenlichen von Partien - robert - 17.10.2018

Eben, da es durch die Namensänderung und geringe Partienanzahl nur wenig Infos über meine Eröffnungsvorlieben gibt, ist der Homepagebeitrag der 1. Runde naheliegend.
Nun ja, als vergleichsweise schwacher 1800 habe ich dann eine Abweichung  in Form eines Gegengambit vorgezogen.
Hinterher fragte mich mein Gegner enttäuscht, warum ich den Bauern nicht genommen habe und ob ich die Fortsetzung gewusst hätte.

LG Robert